Home   Hort der Volkssolidarität Heringsdorf   Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften

Unsere aktuellen Arbeitsgemeinschaften und Interessengruppen

 

Eure Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2019/20
Montag Modern Quilling 15:00 – 16.15 Uhr Frau Mielke
Die Wollis 15:00 – 16.15 Uhr Frau Eger
Dienstag Perlen-AG 15:00 – 16.15 Uhr Frau Grabner
Fußball 15:00 – 16.15 Uhr Herr Harbig
Medienwerkstatt ab 3. Klasse 15:00 – 16.15 Uhr Frau Stelzig
Mittwoch Naturentdecker 15:00 – 16.15 Uhr Frau Ulrich
Nähbienen           ab 3. Klasse 15:00 – 16:30 Uhr Frau Rutkowski
Donnerstag Yoga 15:00 – 16:15 Uhr Frau Blum
aus ALT mach NEU 15:00 – 16:30 Uhr Frau Stelzig
Freitag Entspannen mit Klangschalen 14:00 – 15:30 Uhr Frau Eger
Experimente         ab 2. Klasse 14:00 – 15:00 Uhr Frau Glander
Polnisch 14:00 – 15:00 Uhr Frau Wojciechowska

 

 


Tanzmäuse (mit Frau Labahn) – pausieren gerade!

Es wird sich kräftig bei neu erlernten Tänzen oder bei Tanzspielen bewegt. Der Spaß an Bewegung steht im Mittelpunkt.

Bei Gelegenheit treten wir auch in der Öffentlichkeit auf  (Kindertag, Fasching, Hortfeste). Für diese Auftritte haben wir einheitliche Garderobe. Jungen sind auch willkommen.

20180312_160027


Die Wollis (mit Frau Eger)

Stricken hat Tradition, die auch heute noch viele Anhänger findet und zur Zeit wieder sehr beliebt ist. Wollt ihr euch an der Strick- und Häkelnadel beweisen? Dann treffen wir uns immer dienstags von 15:00 – 16:15 Uhr.

IMG_1750 IMG_1748

 

 

 


Perlen-Arbeitsgemeinschaft (mit Frau Grabner)

Hier kannst du kleine Figuren, Anhänger oder auch Schmuck aus Perlen fertigen.

Du brauchst dafür zu Beginn noch viel Geduld, aber schnell kannst du dir die einzelnen Abläufe merken, die Zählmuster lesen und deine Finger werden immer geschickter.

IMG_E1746 IMG_E1745 IMG_1743

 

 


Modern Quilling (mit Frau Mielke)

Quilling ist eine kreative Technik bei der Papierstreifen gerollt und geformt werden. Die Enden werden mit Kleber fixiert, so dass die Figuren ihre Form behalten. Die Grundform des Quillings ist der Kreis. Aus dem Kreis wird ruckzuck eine Spirale gedreht.


 

Nähbienen (mit Frau Rutkowski, sie wird von Frau Beyer unterstützt)

In unserer AG „Die Nähbienen“ erforschen wir die Nähmaschine, manchmal nähen wir aber auch noch mit der Hand. Wir lernen verschiedene Stoffarten kennen, bügeln, messen Stoffe richtig ab, schneiden zu, stecken ab, nähen  zusammen und vieles mehr.

Mit viel Fleiß, Geduld und Freude gestalten wir unsere Nähprojekte nach unseren eigenen Vorstellungen.

Einmal wöchentlich treffen wir uns in unserem kleinen Nähkabinett in der “Alten Feuerwache”.

20180314_153923


aus ALT mach NEU (mit Frau Stelzig)

Was die Einen wegwerfen, ist für die Anderen eine wertvolle Ressource für kreatives Werkeln: Upcycling ist der Vorgang, bei dem Abfallprodukte hergenommen werden, um daraus neue, hochwertigere Gegenstände zu schaffen. So entstehen aus alten Jeans schicke Umhängetaschen, aus kaputten Tastaturen Schlüsselbretter, aus Europaletten Sessel und aus Holz-Obstkisten Bücherregale. Upcycling wird immer populärer.

Ich mag Upcycling und die Idee dahinter, weniger wegzuwerfen und stattdessen gemeinsam mit den Kindern kreativ zu überlegen, wie man das Gekaufte bewahren und es weiterverwenden kann.

Wir suchen immer wieder Sachen, die wir zum „verbasteln“ und gestalten noch verwenden können.


Entspannen mit Klangschalen (mit Frau Eger)

Ruhe und Entspannung sind in der heutigen Zeit wertvoller als Gold. Wenn ihr Interesse an einer neuen Entspannungsmethode habt, dann tragt euch ein. Jeden Freitag von 14:00 – 15:30 Uhr starten wir entspannt ins Wochenende.

DSCI0015-001 - Kopie

 


Experimentieren (mit Frau Glander)

Wie geht das? Warum ist das so? In spielerischer Form werden den Kindern physikalische Zusammenhänge näher gebracht. Über mehrere Jahre haben wir Material, hauptsächlich aus dem Alltag, gesammelt und uns eine kleine Experimentierbude eingerichtet.

Jeden Freitag von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr stellen wir uns einer neuen Aufgabe, wie zum Beispiel „Können Papierblumen blühen?“ oder „Seifenblasen einmal anders…“

Wir versuchen dann in kindgerechter Art die Ursachen herauszufinden, indem wir Vermutungen aufstellen und Versuche durchführen.

Wenn die Kinder Alltagsbezüge herstellen oder bemerken, dass das bei einem anderen Experiment auch so war, dann ist das Gewollte erreicht und wir werden weiterhin schön neugierig bleiben.

An unserem jährlichen Forschertag, der am Ende eines jeden Schuljahres stattfindet, können die kleinen Forscher zeigen, was sie gelernt haben und gemeinsam mit ihren Eltern und Mitschülern experimentieren.

Seit 2010 dürfen wir den Titel „Haus der kleinen Forscher“ tragen. Diesen haben wir im Jahr 2012 erfolgreich verteidigt.

Experimente1 Experimente2


 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.